Bad Lippspringe

Die Plapperpiraten finden den Wortschatz

Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe betreibt u. a. vier Rehakliniken und ein Akut-Krankenhaus. Die Integration von Mitarbeitenden, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, gehört für das MZG seit langer Zeit zum Alltag.

2015 hat der Betriebsnahe Kindergarten des MZG ein zweigleisiges Sprachprojekt für Flüchtlinge gestartet. Zunächst bekamen die Eltern mit fremdsprachlichem Hintergrund gezielt Sprachkurse, um die deutsche Sprache zu erlernen. Parallel wurde ein Sprachförderprogramm für die Kinder ins Leben gerufen. Das Projekt „Plapperpiraten finden den Wortschatz - Musikalisch-rhythmische Sprachförderung“ führt die Kinder spielerisch an die für sie neue Sprache heran. Der Einsatz des Körpers mit seinen Ausdrucksmöglichkeiten wie Mimik und Gestik ist dabei ebenso grundlegend wie die Verknüpfung der Sprache mit Bewegung und ästhetischen Erfahrungen.

Ziel des Programms, das sich gezielt an Flüchtlingskinder richtet, ist es, diesen eine gleichberechtigte Schulbildung zu ermöglichen. Sprachkenntnisse sind dafür ein wichtiger Schlüssel. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Grundschule wird den jungen Flüchtlingen der Übergang in eine internationale Schulklasse wesentlich erleichtert.

„Das Ermöglichen des Miteinanders vieler Kulturen ist auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels Aufgabe und Chance für unsere heutige Gesellschaft. Erfahrungsgemäß liegt der Schlüssel für das Ankommen im Erwerb der Sprache. Hier geben wir kurz- aber vor allem auch langfristig gerne Hilfestellung.“
Achim Schäfer Geschäftsführer, Medizinisches Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe GmbH
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 975 Kb)