Hamburg

OPEN ARMS – Integration durch Begegnung

Der hit-Technopark fördert mit seinem Projekt OPEN ARMS die Integration von geflüchteten Menschen, unterstützt ehrenamtliches Engagement und hilft bei der Vernetzung von Bedürftigen und Helfern.

Die hit-Technopark GmbH & Co. KG leistet ihren Beitrag zur Integration von geflüchteten Menschen mit dem unbefristeten Projekt „OPEN ARMS“ in Hamburg-Bostelbek. Ziel der Initiative ist die Förderung der Integration von geflüchteten Menschen, die Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement und die Vernetzung von Bedürftigen und Helfern. Die OPEN ARMS gGmbH beschäftigt eine hauptamtliche Mitarbeiterin in Vollzeit.

Die wichtigsten Ziele von „OPEN ARMS“:

Förderung der Integration von geflüchteten Menschen unter anderem durch:

  • Gemeinsame Projekte wie das Nachbarschaftscafé, Kinderbetreuung, einen Chor, Feste, etc.
  • Unterstützung bei der Vermittlung von geflüchteten Menschen in Sprachkurse, Praktika, Ausbildungs- und Arbeitsstellen
  • Vermittlung von Kontakten zwischen geflüchteten Menschen und Ehrenamtlichen
  • Förderung ehrenamtlicher Sprachvermittlung (Kurse, Gesprächskreise, etc.)

Förderung des ehrenamtlichen Engagements durch:

  • Die Bildung eines Netzwerks der Freiwilligeninitiativen in unserem Bezirk
  • Fortbildung, Beratung und Begleitung der Ehrenamtlichen
„Die Integration geflüchteter Menschen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der wir uns mit unserem Projekt „OPEN ARMS“ stellen. Wir wollen diesen Menschen den Weg in unsere Gesellschaft ebnen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgern, den Behörden und den geflüchteten Menschen ein gelingendes Miteinander aller Beteiligten zu ermöglichen.“
Christoph Birkel Geschäftsführer der hit-Technopark GmbH & Co. KG
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 91 Kb)