Bundesweit

Gastfreundschaft gilt auch für Flüchtlinge

An allen deutschen Standorten setzt sich das Hilton dafür ein, Flüchtlinge für die Hotelleriebranche zu qualifizieren, ihnen berufliche und persönliche Entwicklungschancen zu bieten sowie ihnen die deutsche Sprache und Kultur näher zu bringen.

Die von Hilton geführten Hotels in Deutschland wollen bis 2019 mindestens 3.000 junge Flüchtlinge unterstützen. Das Ziel ist, Menschen mit verschiedenen Hintergründen zu qualifizieren, ihr Selbstvertrauen zu stärken und ihnen so die Möglichkeit zu geben, ihr berufliches und persönliches Potential zu entwickeln. Folgende Maßnahmen sind geplant:

  • Flüchtlinge sollen durch ehrenamtliche Unterstützung und Veranstaltungen zur Berufsorientierung Einblicke in die Welt der Hotellerie und der deutschen Kultur erhalten.
  • Durch Seminare, Mentorenprogramme und Ausbildungsangebote sollen Flüchtlinge auf ein erfolgreiches Berufsleben in der Reisebranche und darüber hinaus vorbereitet werden.
  • Flüchtlinge sollen in allen Bereichen der zwölf in Deutschland von der Hotelgruppe verwalteten Hotels eingestellt werden.

Die Aktivitäten der Hilton Hotels sind schon gestartet. Ein Beispiel dafür ist das Waldorf Astoria in Berlin: Das Hotel hat bei einer Veranstaltung für geflüchtete Menschen der Organisation „Neue Nachbarschaft/Moabit“ Flüchtlingen die deutsche Kultur und Sprache näher gebracht. Zudem bietet das Hotel Fortbildungen für geflüchtete Frauen an und hat bereits vier Praktikumsplätze vergeben. Besonders stolz ist das Hotel auf Mohammed aus Syrien, der eine Vollzeitstelle im Bereich Hauswirtschaft erhalten hat.

„Unser Ziel bei Hilton ist es, das gastfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein – indem wir unseren Gäste besondere Erlebnisse bereiten, unseren Teammitgliedern gute Perspektiven bieten, den Eigentümern einen hohen Nutzen verschaffen und einen positiven Beitrag für die Gemeinschaft leisten. Im Jahr 2016 gibt es keinen sinnvolleren Weg unsere Mission lebendig werden zu lassen, als uns proaktiv für tausende Flüchtlinge zu engagieren, die in Deutschland Schutz vor Krieg suchen. Unsere Unternehmenskultur, Kompetenz und die Karrieremöglichkeiten, die wir bieten, können den Wandel in unserer Gesellschaft weiter vorantreiben. Viele unserer Hotels sind bereits aktiv. Wir können und wollen Teil der Lösung sein.“
Jochem-Jan Sleiffer VP Operations - Northern, Central and Eastern Europe, Hilton Worldwide
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 243 Kb)