Hamburg

Aktive Hilfe in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg

45 Mitarbeiter des stern starten vielfältige Aktivitäten für Menschen aus Syrien, Afghanistan, Iran, Irak, Albanien und dem Balkan in einer Unterkunft in Hamburg-Billbrook.

Der stern hat für ein Jahr die Patenschaft für diese Unterkunft des städtischen Trägers „fördern & wohnen“ übernommen, in der rund 600 Menschen leben. 45 Mitarbeiter der Redaktionen stern Print und stern online besuchen regelmäßig die Einrichtung, um den Flüchtlingen die Integration in die deutsche Gesellschaft zu erleichtern. Sie bieten Hausaufgabenhilfe, Spiel- und Bastelgruppen, eine Fahrradwerkstatt, Schach für Kinder, eine Gymnastikgruppe für Frauen, gemeinsames Kochen sowie einen Frauen- und einen Männergesprächskreis an. Zudem begleiten sie die Menschen in Einzeleinsätzen bei Gängen zu Ämtern und Ärzten und helfen bei der Wohnungssuche.

Darüber hinaus wird das Redaktions-Team aus Spendenmitteln der Stiftung stern einen Spielplatz für die Kinder vor Ort bauen. Ein eigener Facebook-Auftritt der Unterkunft, der gerade entsteht, wird durch eine Social Media-Expertin von stern.de betreut. Er soll dazu dienen, die Kommunikation der Flüchtlinge untereinander und zwischen Betreuern, Ehrenamtlichen und Bewohnern zu verbessern. Für den Sommer sind weitere kulturelle Angebote sowie ein Fußballturnier geplant.

Update zum Engagement

Nach einem Jahr ist Mitte Oktober nun die stern-Patenschaft für die Flüchtlingsunterkunft Berzeliusstraße in Hamburg-Billbrook planmäßig zu Ende gegangen. Die Mitarbeiter haben u.a. einen Spielplatz auf dem Gelände finanziert auf dem 300 Kinder der Einrichtung, für die stern-Mitarbeiter die Patenschaft übernommen haben, nach Lust und Laune klettern und toben können. Des Weiteren wird Kindern bei den Hausaufgaben geholfen und mit ihnen gespielt und gebastelt und mit wechselnden Gruppen aus der Unterkunft gekocht. Außerdem konnten mithilfe von Spendengeldern der Stiftung stern unzählige Fahrräder repariert werden.

Natürlich engagieren sich stern-Kollegen weiterhin nun im Rahmen des Projektes „G+J packt an“ ehrenamtlich in Billbrook, indem sie die äußerst beliebte Spiel- und Bastelgruppe für Kinder weiterführen oder einzelne Familien weiter betreuen.

Ebenfalls im Rahmen des Projektes "G+J-packt an" laufen außerdem seit über einem Jahr Initiativen wie Deutschkurse für Flüchtlinge, die von G+J-Mitarbeitern durchgeführt werden.

„Wirtschaftsunternehmen dürfen nicht beiseite stehen, wenn es um die Organisation der Bürgerschaft geht. Und ein Verlag darf das schon gar nicht. Es macht mich sehr stolz, zu sehen, wie sehr sich unsere Mitarbeiter – beim stern, aber lange nicht nur dort – in der aktuellen Flüchtlingssituation engagieren. Ein waches Interesse an der Gesellschaft macht uns aus. Hier zeigen wir es.“
Julia Jäkel CEO, Gruner + Jahr GmbH & Co. KG
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 108 kB)