NRW, Bayern

Sprache als Schlüssel zur Integration

Integration ist für Edscha keine Frage, sondern eine Aufgabe. So unterstützen wir Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache und bieten berufliche Perspektiven.

Unter dem Motto „Edscha hilft“ haben sich viele Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter an unserem Standort in Remscheid an der Aktion „Spende ein visuelles Wörterbuch“ der IG-Metall Remscheid-Solingen beteiligt. Das reichte für den Kauf von rund 200 visuellen Wörterbüchern, die an Flüchtlinge verteilt wurden.

Seit Mai 2016 sind zudem acht Flüchtlinge aus Guinea, Nigeria und Ghana sowie Albanien und dem Kosovo beinahe täglich am Edscha-Standort Remscheid zu Gast. Hier erhalten sie an vier Tagen in der Woche von einem eigens engagierten Sprachlehrer kostenlosen Deutsch-Unterricht und lernen mit großem Engagement. Sie alle haben eine bewegte Vergangenheit und hoffen auf eine bessere Zukunft. Wir möchten einen positiven Beitrag dazu leisten und sehen nicht nur die Notwendigkeit, den Menschen Perspektiven zu eröffnen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten mussten, sondern auch die Chancen, die die Zuwanderung unserem Land bietet.

An unserem Standort im bayerischen Hengersberg werden überdies zwei junge syrische Flüchtlinge im September ihre Berufsausbildung beginnen: als Elektroniker für Betriebstechnik bzw. als Industriemechaniker. Paten werden ihnen dabei zur Unterstützung in allen Belangen zur Seite stehen. Beide Ausbildungsplätze hat Edscha zusätzlich geschaffen.

„Als international tätiges Unternehmen möchten wir einen positiven Beitrag zur Integration leisten und sehen nicht nur die Notwendigkeit, den Menschen Perspektiven zu eröffnen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten mussten, sondern auch die Chancen, die die Zuwanderung unserem Land bietet.“
Torsten Greiner Vorsitzender der Geschäftsführung, Edscha Holding GmbH
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 825 Kb)