Bundesweit

1.000 Deutschbanker als Integrationspaten

Als verantwortungsvoller Unternehmensbürger setzt die Deutsche Bank ein sichtbares Zeichen für eine offene Gesellschaft und lädt 1.000 Mitarbeiter ein, sich als Pate für die Integration von Flüchtlingen zu engagieren.

Die Patenschaft auf einen Blick

Nach einem Jahr Engagement zeigt die Deutsche Bank die Eindrücke einer Patenschaft in einem kurzen Film und lässt die Integrationspaten und Geflüchtete darüber erzählen. Der Film entstand im Rahmen des Patenschaftsprogramms von Rock Your Company! , einer der sechs gemeinnützigen Partnerorganisationen der Initiative.

Große Resonanz

Mehr als 400 Kolleginnen und Kollegen haben sich bereits im ersten Jahr als Integrationspaten zur Verfügung gestellt – sei es, um Flüchtlinge bei der Integration in die Gesellschaft bzw. in den Arbeitsmarkt zu begleiten oder sie beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Integrationsprogramme bietet die Deutsche Bank zusammen mit den gemeinnützigen Partnerorganisationen JOBLINGE, ROCK YOUR COMPANY!, Start with a Friend, MENTOR – die Leselernhelfer, Über den Tellerrand und Volunteer Vision. Die Tandems aus Paten und Flüchtlingen sind erfolgreich gestartet: Freundschaften sind entstanden, Deutschkenntnisse wurden besser und Kurse und Ausbildungsplätze gefunden. Außerdem haben sich Kollegen erfolgreich dafür eingesetzt, die Frankfurter Standorte der Organisationen Start with a Friend und Über den Tellerrand zu gründen, um auch weiteren Kollegen und anderen Interessierten eine Patenschaft zu ermöglichen.

In seinem Aufruf an alle Mitarbeiter sagte John Cryan, Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bank AG: „Ich vertraue auf Ihre Unterstützung und freue mich schon heute darauf, bald mehr über Ihren persönlichen Einsatz zu erfahren. Wir zusammen – das sind wir alle. Jeder und jede Einzelne von uns kann einen wertvollen Beitrag leisten, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen.“ Im Rahmen von „Wir zusammen – Integrations-Initiativen der deutschen Wirtschaft“ setzt sich die Deutsche Bank zum Ziel, über einen Zeitraum von drei Jahren (2016-2018) bundesweit 1.000 Kolleginnen und Kollegen als Integrationspaten zu gewinnen, um Flüchtlingen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Dabei kooperiert die Bank mit kompetenten gemeinnützigen Partnern. 1.000 Deutschbanker als Integrationspaten bildet einen zentralen Bestandteil des umfassenden Engagements der Bank in der Flüchtlingshilfe. Deutsche Bank-Mitarbeiter halfen darüber hinaus von Anfang an im Rahmen von Social Days bei der Einrichtung von Unterkünften und organisieren weiterhin Sammelaktionen, Begegnungsfeste, integrative Kochevents oder gemeinsame Sportveranstaltungen. Zudem begleiten sie Flüchtlinge bei Behördengängen und in der Freizeit und tragen so zu deren effektiver Integration bei. Außerdem unterstützt die Deutsche Bank Deutschkurse für Flüchtlinge und ermöglichte gemeinsam mit der Deutsche Bank Stiftung Stipendien für Jugendliche mit Flüchtlingshintergrund. Die Deutsche Bank Stiftung ist zudem Gründungsmitglied der Initiative „Frankfurt hilft“. 1.000 Deutschbanker als Integrationspaten ist Ausdruck der gesellschaftlichen Verantwortung der Deutschen Bank und des großen Engagements aller Beteiligten.

„Als verantwortungsvoller Unternehmensbürger setzen wir mit "1.000 Deutschbanker als Integrationspaten" ein sichtbares Zeichen für eine offene Gesellschaft und die gelebte Willkommenskultur in unserem Heimatmarkt Deutschland.“
John Cryan Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bank AG
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 2,3 MB)