Bundesweit

Potentiale nutzen, Menschen eine Perspektive geben

Als weltweit größte HR-Firma ist die Personalvermittlung unsere Kompetenz. Mehr als 650 Flüchtlinge haben über die Adecco Group bereits eine Arbeit in verschiedenen Sektoren der deutschen Wirtschaft gefunden. Das Programm Refugees@Work ist unsere Antwort auf die noch immer bestehenden Hindernisse in der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen.

Die derzeitige Lage ist eine große Herausforderung aber auch eine große Chance, die wir nur gemeinsam nutzen können. Wir helfen Kandidaten mit viel Potenzial, aber auch solchen, die Beratung und Unterstützung benötigen, um den richtigen Job zu finden. Viele Unternehmen sind der Integration von Flüchtlingen gegenüber schon jetzt offen eingestellt. Wir als Adecco Group sehen uns als Vermittler zwischen Flüchtlingen und Unternehmen und setzen uns dafür ein die Wirtschaft aber auch die Menschen geleichermaßen zu stärken. ​

Im EU-Durchschnitt dauert es zwischen fünf und sechs Jahren, um mehr als 50% der Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren und bis zu 15 Jahre, um eine Beschäftigungsquote von 70% zu erreichen. Um sicherzustellen, dass Flüchtlinge ausgebildet und in den Arbeitsmarkt integriert werden, ist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Institutionen unerlässlich. Unser Engagement basiert auf drei Säulen: Auf dem Adecco Group White Paper „Die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen“, auf der Vermittlung von Arbeitssuchenden an Kunden und Partner und auf dem Zugang zu einem elektronischen Rekrutierungssystem sowie einer Hotline für Flüchtlinge, die einen Job suchen.

Als größter Anbieter für HR-Lösungen weltweit versteht sich die Adecco Group als Brücke zwischen den Flüchtlingen und Unternehmen und hat die Möglichkeit, Asylsuchende auszubilden, vorzubereiten und ihnen eine Perspektive zu geben, indem ihre Qualifikationen auf dem Arbeitsmarkt optimal platziert werden. Das Flüchtlingsengagement der Adecco-Gruppe konzentriert sich auf alle Berufsfelder und Bildungsniveaus. Unter den 650 bereits beruflich integrierten Flüchtlingen sind sowohl Hochqualifizierte, als auch jene Flüchtlinge mit geringer oder gänzlich fehlender schulischer Bildung. Über 250 Filialen der Adecco Group in ganz Deutschland nehmen an der Initiative teil. The Adecco Group erzeugt Synergien und bringt Flüchtlinge mit potentiellen Arbeitgebern, Behörden und anderen Partnern zusammen. Die Mitwirkung am Integrationsprozess durch die Initiierung von Pilotprojekten erfolgt mit großem Engagement.

Das Adecco Group White Paper „Die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen“, spiegelt nicht nur Erfahrungen von 18 Arbeitgebern wieder, sondern kollektiviert auch sinnvolle Ratschläge, die erfolgreich zu der Integration von Flüchtlingen in Europa beitragen können.

Am Weltflüchtlingstag brachte die Adecco-Gruppe verschiedene, an der Integration von Flüchtlingen in Deutschland und Europa mitwirkende Persönlichkeiten zusammen, um von den unterschiedlichen Perspektiven und Erfahrungen der Experten zu profitieren. Eine weitere Partnerschaft mit Vordenkern und Engagierten zur besseren Integration der Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt ist geplant. Zudem sind die Erweiterung des Online-Bewerberportals sowie weitere Konferenzen und Informationssitzungen geplant, um die Integration von Flüchtlingen zu intensivieren. ​

„Die Arbeit war schon immer eine Art Motor der gesellschaftlichen und kulturellen Integration. Durch die Arbeit haben Flüchtlinge nicht nur ein geregeltes Einkommen und eine sichere Zukunft, sondern sie erhalten auch die Möglichkeit, Teil der Wirtschaft des Landes zu werden und zum Erfolg beizutragen. Die Beschleunigung ihrer Integration in den Arbeitsmarkt ist eine Win-Win-Situation für alle Parteien. Als weltweit führender Anbieter von HR-Lösungen engagieren wir uns gemeinsam mit öffentlichen und privaten Akteuren für die Erleichterung dieses Prozesses. Je mehr Unternehmen sich engagieren, desto stärker das Netzwerk und damit die Hilfe für die Migranten.“
Jérick Develle CMO, The Adecco Group DACH a.i.
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 70 Kb)